3D knitted furniture

8

Stricken für die Umwelt
Garn transformiert sich im Verarbeitungsprozess von der Linie in die Fläche zum dreidimensionalen Objekt – wenn es denn in Form gestrickt oder genäht wird. Die in Eindhoven arbeitende Designerin Floor Skrabanja hat eine an kuschelnde Seegurken erinnernde Polstermöbelserie entworfen, deren Hüllen aus einem einzigen Knäul entstehen. Das von Blau zu Grün wechselnde Garn ist recycelt und wird sehr materialeffizient verarbeitet. „Beim Stricken konstruiere ich mit einem einzigen Garn eine nahtlose Form, die es ermöglicht, das Gewebe leicht als Überzug auf die Möbelstücke aufzubringen und anschließend wieder zum Rohstoff zu verarbeiten“, erklärt die Designerin. Das Gewebe wird somit nicht nur zum Bezug, sondern auch Teil der Konstruktion, die von eine Art Gürtel zusammengehalten wird.

„Normalerweise schneiden, kleben und tackern wir einen Bezug um ein Polstermöbel. Dadurch kann man das Textil nicht wieder verwenden. Ich nutze nur einen einzigen endlosen Faden für ein nahtloses Objekt“, erklärt die Gestalterin. Ihre Möbel können ohne Qualitätsverlust schnell wieder zum Knäuel werden – und dann vielleicht zu einem neuen Pouf oder Pullover. tp

Weitere Artikel 13 - 25 von 39 Coal: Post-Fuel Trashformers Crumplezone Moon Rock 2018 Pop Shifting Shape Marbled Salts Lobster Trap Collection Furnitype Conscious Unconsciousness de form

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.