ADcase

6
24.09.2018

Smarte Hülle
Die Beziehung, die die meisten von uns mit ihrem Smartphone pflegen, muss man als innig bezeichnen. Es ist Fernseher, Navigationsgerät, Geschichtenerzähler, Wetterfrosch und die Direktverbindung zu allen unseren Bekannten. Es ist nie weiter als einen Handgriff entfernt und begleitet manche bis auf den Nachttisch. Der extensive Einsatz hat seine Kehrseite – wenn das glatte Ding entgleitet, geht schnell mal ein Display zu Bruch.

Philip Frenzel, Mechatronik-Student aus Aalen, hat mit dem ADcase eine Art Handy-Airbag entwickelt, das sich im Gegensatz zu robusten Schutzhüllen am Gerät nahezu unsichtbar macht. „Ein iPhone mit seinem ästhetischen Design in eine klobige Outdoorhülle zu packen, macht ja keinen Spaß,“ erklärt Frenzel. Deshalb dachte er außerhalb gewohnter Lösungen und entwickelte Stoßdämpfer für die Technik. In einer dünnen Schutzhülle installierte Frenzel Sensoren, die den freien Fall erkennen. Eine Metallfeder entfaltet sich - und dämpft den Sturz. Zum Patent angemeldet hat Frenzel seine Erfindung schon, demnächst soll das ADcase über Crowdfunding in die erste Produktionsrunde gehen. tp

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.