Aluminium Hocker

2
Wenn es im Design um die Ansprüche der Nutzer an ein Möbelstück geht, ist man ganz schnell beim Thema Mobilität. Und wenn über zeitgemäße Fertigungsmöglichkeiten gesprochen wird, fallen bald Vokabeln wie CNC-Fräsen und -Lasern. Begriffe, die computergesteuerte Produktionsverfahren beschreiben, mit denen zum Beispiel blitzschnell und in kleiner Auflage millimetergenau zugeschnittene Metallteile produziert werden können.

Diese beiden Themenfelder interessieren auch das Schweizer Architektur- und Designerkollektiv SchindlerSalmerón, die bei der Konzeption ihres kleinen Aluminium-Hockers sowohl die modernen Möglichkeiten der Produktion, als auch die Ansprüche mobiler Großstadtnomaden berücksichtigt haben. Der Hocker besteht aus drei identischen Aluminiumblechen, die ineinander gesteckt werden können und sich dann gegenseitig stabilisieren. Der Hocker lässt sich schnell und ohne viel Werkzeug zusammenbauen und ist mit seinen 1,6 Kilogramm noch dazu ein echtes Leichtgewicht.
Weitere Artikel 13 - 25 von 38 Salt Chair Fragments Three + One Marbled Salts Jute Tiles Conscious Unconsciousness Pop Furnitype Coal: Post-Fuel Regen – Seating Elements Blowing Series Highchair

Informationen aus erster Hand zu internationalen Messen, Ausstellungen und Events.