Areniscos

9
Victor Castanera wurde in Barcelona geboren – und ist dadurch immer nah am Meer gewesen. Mit dem Designstudium veränderte sich sein Blick auf die Küste jedoch noch einmal. Denn spätestens seit Max Lamb seine berühmt gewordenen Zinnhocker im Sand der Küste Cornwalls goss, wissen Gestalter um die Produktionsmöglichkeiten in der Natur. Jede in den Sand gedrückte Positivform hinterlässt einen Negativabdruck, der wiederum ausgegossen werden kann und ein individuelles, weil immer wieder leicht anderes Objekt entstehen lässt. Castanera aber lässt sich noch mehr überraschen. Er erlaubt der Natur, auch die Form seiner Schalen zu bestimmen. Er gießt Wasser in den Sand, so dass Mulden entstehen. Darin streut er Gips aus, der sich wiederum mit dem Wasser verbindet und aushärtet. Mit diesem Projekt, Areniscos genannt, will der Gestalter nicht nur schnelle und sinnliche Unikate herstellen, sondern auch zeigen, dass fast ohne Ressourcen und ohne Maschinen aufregende Produkte entstehen können. tp

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.