Berea

10
20.03.2018

Leuchtende Bruchstücke
Lorain County, Ohio: An diesem Ort haben die US-amerikanischen Designer Hank Beyer und Alex Sizemore 2017 einen ganzen Sommer verbracht. Zwischen dem Stein und Staub der lokalen Steinbrüche fanden sie Berea, einen feinen und homogenen Sandstein und einen Familienbetrieb, für den das Duo Produkte entwickeln wollte. Alle Prozesse vom Abbau bis zum Zuschnitt finden auf dem Land der ansässigen Traditionshandwerker statt, die einen definierten Kundenstamm etabliert haben. Üblicherweise wird der abgebaute Stein für Labortests bei der Extraktion von Öl verwendet. Aber die aus dem Berea gebohrten Kerne müssen hohe Anforderungen erfüllen, und so bleiben nicht nur die Abschnitte übrig, sondern auch ganze Quader, die den Qualitätsansprüchen der Industrie nicht gerecht werden.

8

Mit den Resten als Basismaterial haben Beyer und Sizemore eine Lampenkollektion gestaltet, die die besonderen haptischen und ästhetischen Qualitäten von Berea herausstellen. Der Fuß zeigt noch die Profile der Bohrungen und wurde an den schmalen Stegen aus dem durchlöcherten Block gehauen. In die Negativkurve schmiegt sich dann eine mit LEDs ausgestattete Scheibe, die die Leuchte nicht nur zu einem skulpturalen Produkt, sondern auch zum nachdrücklichen Zeugnis eines Produktionsprozesses macht. tp

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.