Bo Light

15
03.08.2017

Unter Spannung
Die Herleitung ist offensichtlich, der Übertrag minimalistisch: Das Bo Light des aus Los Angeles stammenden Studio Massess orientiert sich formal am Archetyp des Bogens. Mit ihm bändigt der Designer nicht nur die Form, sondern auch physikalische Kräfte. Ein schmales Band aus Eichenholz, das von einem aus Bronze geflochtenen Band auf Spannung gezurrt wird, nimmt klar Anleihen am Jagdwerkzeug eines Schützen. Eine Berührung der metallenen Schnur löst das Aufleuchten der Lichtskulptur aus, ein weiterer Kontakt löscht das Licht. Die LEDs sind unsichtbar im schmalen Steg untergebracht und verstecken die Funktion. Dadurch erfüllt das Bo Light eine Doppelrolle als Skulptur und Leuchte. Alleinstehend wird der filigrane Bogen zum Statement Piece, neben Bett oder Stuhl zum funktionalen Leselicht. tp

Weitere Artikel 13 - 13 von 13 Gradient

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.