Boardbutler

8
06.03.2018

Parkplatz für Skateboards
Für Fahrräder gibt es unzählige Halterungslösungen, an denen sie dekorativ und platzsparend im Wohnraum verstaut werden können. Skateboards aber lehnen an der Wand oder rollen gefährlich durch die Zimmer. Peter Freund, Gründer des Kasseler Studios Freundliche Erfindungen hat mit dem Boardbutler eine Lösung fürs Rollbrett entwickelt. Das Konstrukt aus Stahl-Vierkantrohr basiert auf einem Feder-Mechanismus, der sich mit Gewicht und Schwerkraft selbst fixiert, wenn das Sportgerät eingehängt wird. Genauso einfach wird es nach oben herausgehoben. Bei der Farbgebung hat Peter Freund sich von der Graffitiszene inspirieren lassen. „Skateboard- und Graffitikultur greifen oft ineinander und nehmen eine gemeinsame Haltung gegenüber vielen gesellschaftlichen Themen ein“, erklärt der Tüftler und Gestalter. Das erkennt man auch am Design der Bretter, die auf ihrer Unterseite oft aufwendig künstlerisch gestaltet sind. Mit dem Boardbutler sieht man das auch. tp

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.