Bottle Boat

5
Egal ob auf dem Wannsee, dem Bodensee oder in der Badewanne: Schwimmkörper sind zum Zeitvertreib eine feine Sache. Designer Floris Hovers war gerade im Urlaub in Frankreich, als er gern ein Boot den Fluss hinuntertreiben lassen wollte. Weil es an echten Booten fehlte, griff er einfach zu einer leeren Plastikflasche, nahm ein paar Zweige und eine alte Tüte und baute daraus Rumpf und Segel. Ein paar Jahre später spielten die Töchter des Designers in der Badewanne mit alten Shampooflaschen und er erinnerte sich an sein französisches Flaschenboot. Hovers entschloss sich aus dem Zufallsprodukt ein Ready-Made-Design zu entwickeln. Gebraucht wird ein halber Korken, ein Segel, ein Gummiband – und eine alte Plastikflasche. Wer das einmal vorbereitet hat kann das Hosentaschen-große Set dann einfach mitnehmen – und ist sowohl für die Badewanne, als auch für wilde Flüsse bestens ausgerüstet. tp

Informationen aus erster Hand zu internationalen Messen, Ausstellungen und Events.