Bulbing

13

Formales Täuschungsmanöver
Auf den ersten Blick haben wir hier ein Trio aus Schreibtischleuchten, das formal inspiriert ist von klassischen Lampenschirmen. Allerdings kommen sie mit einem modernen Twist, denn der Schirm besteht aus einem leuchtenden Netz. Auf den zweiten Blick und mit verändertem Betrachtungswinkel wird klar: Diese Leuchten sind talentierte Täuscher, die die dritte Dimension nur simulieren. Tatsächlich besteht der Schirm nämlich aus einem Acrylglas mit eingelasertem Relief, das durch das Licht eines im Fuß verborgenen Leuchtmittels zum Strahlen gebracht wird. Die drei Bulbings von Nir Chehanowski (Studio Cheha) aus Tel Aviv sind eine perfekte optische Illusion, deren Bluff allerdings wie jede verzerrte Darstellung einer Geometrie nur in einer einzigen Sichtachse funktioniert. tp

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.

Lissoni