Cétoine

5
05.05.2017

Irritierend irisierend
Der Name des Hockers klingt im Französischen kurz und poetisch, die deutsche Übersetzung ist deutlich beschreibend. Cétoine, der „goldglänzende Rosenkäfer" und Pate des Entwurfs, trägt ein in Grün- und Pink-Nuancen schillerndes Schild und zeigte sich schon lange vor der Erfindung des Flip-Flop-Lackes faszinierend irisierend. Exakt die Farbtöne des in Deutschland zum Insekt des Jahres 2000 gewählten Käfers finden sich auf dem Entwurf der spanischen Designer Kiwi Bravo und Alejandra Perini wieder. Zwei extrudierte und in Facetten unterteilte Halbkreise bilden die Beine, wobei die glatten Flächen nach außen weisen und in das schlichte, dreiseitige Rechteck aus Metall eingefasst sind. Dadurch lassen sich mehrere Hocker zu Bänken zusammenrücken und die halben Zylinder setzen sich zu vollen zusammen. In Kombination mit der changierenden Oberflächenbehandlung ergibt sich ein Farbspiel, das sich dynamisch mit dem Blickwinkel verändert. tp

Weitere Artikel 13 - 25 von 51 Pop Up Composition Series Keefer Credenza Play Sideboard Forgotten Collection Gencork Collection By Hand Vona Roll Out Table Dune V/33 O, Stool

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.