Composition Light

5
Eine in die Ecke gelehnte Neonröhre – das eine der Beleuchtungslösungen für spartanische Funktionalisten, wie Garagenbesitzer, Informatik-Studenten oder nomadische Kreative, die jede Woche ein anderes Atelier auszuleuchten haben. Die Lichtquelle wird hier selbst zum Objekt, das durch seine einfache Stabform viele praktische Eigenschaften mitbringt. Wirklich schön ist leider weder die Lichtfarbe noch die nackte Röhre. In seiner Kollektion Composition Light bringt Miya Kondo eine geradlinige Formensprache mit der Einfachheit einer Neonröhre zusammen. Seine Objekte sind grafische Dekoration und direkte Lichtquelle und inszenieren durch ihr besonderes Format als Stab oder Rahmen den Raum auf ihre eigene Weise. Gleichzeitig überzeugen sie mit Flexibilität, denn ohne Fuß, Arm oder Klemme lassen sich die modernen Leuchtröhren und Lichtquadrate einfach versetzen und in ein neues Ambiente integrieren. tp

Das Online-Magazin für Designprofessionals und Enthusiasten.