Conscious Unconsciousness

8

Konsum in der Humor-Kritik
In seiner Kollektion, die in einem von Ana Relvão und Gerhardt Kellermann geleiteten Semesterprojekt an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart entstanden ist, geht es Michael Varga um den bewussten Konsum. Und zwar gezielt um den, der sonst unbewusst stattfindet. Sie lassen beim Zähneputzen das Wasser laufen? Vargas Wasserhahn wird mit einer Ballpumpe betrieben, der Druck auf die Gummiblase bestimmt die Wassermenge. Ist sie erschöpft stoppt der Wasserfluss und mit dem nächsten Druck muss der Verbrauch noch einmal überdacht werden. Ihr Kleiderschrank wird von Kleidung bewohnt, an denen noch das Preisschild hängt? Vargas Kleiderbügel wirft all die Klamotten auf den Boden, die seit Monaten nicht getragen wurden. Dafür schnappen die Enden mit einem Klapp zusammen – und befreien den Bestand genau von dem textilen Überfluss, der sich im Alltag nicht etablieren konnte. Das Schöne an Michael Vargas Entwürfen ist, dass sie ihre Kritik über einen spielerischen oder humorvollen Moment vermitteln – und es dadurch vielleicht schaffen, die Essenz ihrer Botschaft nachhaltig in unserem Bewusstsein zu verankern. tp

Weitere Artikel 13 - 25 von 36 H.12.1 Bahia Denim de form Swappi Drinks Trolley Jute Tiles KOKOLOKO Mikado Furnitype Crumplezone Salt Chair Three + One Unframed Landscape

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.