Either/Or

9
20.08.2018

Geometrische Wippe
Der New Yorker Paul Chan ist wie schon der dänische Philosoph
Søren Kierkegaard der Meinung: Objekte bewegen sich oft zwischen dem Entweder und Oder. Gemeint ist damit der Zwiespalt zwischen ökologischer und ethischer Verantwortung gegenüber einer überzeugenden Ästhetik. Mit seinem Studio The Coast möchte der Architekt und Designer gute Gestaltung mit funktionalem Mehrwert bieten und gleichzeitig Probleme lösen. Sein Leuchtentrio Either/Or ist mit einem so geringen Materialeinsatz konzipiert, dass die Silhouette sich nahezu unsichtbar macht. Die unterschiedlich großen Leuchten sind für Tisch und Boden gemacht und werden über die Berührung gesteuert. Jede Interaktion löst auch eine Gegenreaktion aus: Wenn das Licht an- oder ausgeschaltet wird, beginnen die filigranen Leuchten auf ihren Kufen zu schaukeln. Either/Or ist aus poliertem Nickel oder gebürstetem Messing gefertigt, bringt mit feinen LED-Lichtbändern Licht ins Dunkel und setzt auf ultradünne Stromkabel. tp

Weitere Artikel 13 - 13 von 13 Kite

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.