Functional Ceramics

15

Digitales Handwerk
Bis heute ist die größte Herausforderung bei der Arbeit mit generativen Fertigungsmethoden das Format. Auf dem heimischen Schreibtisch sind die Maße limitiert, und bei Produkten aus potenten Werkhallen ist der Preis zu hoch. Olivier van Herpt hat sich deshalb bereits vor zwei Jahren das Ziel gesetzt, die Lücke zwischen beiden Anwendungen zu schließen und einen Drucker für größere Objekte und einem günstigen Baumaterial zu entwickeln. Mit seinem Ton-Extruder ist er in der Lage, funktionale Objekte für den täglichen Gebrauch zu produzieren, die von der eigenwilligen Ästhetik der 3D-Produktion profitieren. Die einzelnen Layer der geschichteten Vasen, Schalen und Gefäße bleiben sichtbar und werden zur dekorativen Oberflächenstruktur. Die Produktion, Schichtdicke und Silhouette der Produkte bestimmt die Erscheinung und erinnert sogar entfernt an handgefertigten Flechtstrukturen von Bambus und Rattan. tp

Weitere Artikel 13 - 25 von 36 Blowing Series Shifting Shape Jo Plizé Look Mum no UV! Moon Rock Pop Mikado Beau Travail Toolbox H.12.1 Highchair Twisted

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.