Grid Mirrors

12

Geometrie im Spiegel
Dieses gut gekleidete Spiegel-Trio ist eine weitere Produktfamilie aus den Talentschmieden der Eindhovener Design Academy. Hans van Sinderen widmet seinen Entwurf der Geometrie und den Edelmetallen. Die Spiegel-Serie Grid Mirrors reflektieren in Silber, sind im goldenen Schnitt gestaltet und mit einem grafischen Gittermuster versehen. Zum verzerrten Linienbild auf der oval ausgeformten Rückseite kommt der Gestalter mit technischer Raffinesse. Eine karierte Polystyrol-Folie wird auf der dreidimensionalen Form mit einem Vakuum tief gezogen. Die deformierte Optik entsteht, weil sich der weiche Kunststoff mitsamt dem Druck verzieht. Es scheint fast so, als würde der runde Spiegelrücken auf einem Raster aufliegen und es verzerrt reflektieren. Form, Größenverhältnisse und Muster basieren auf dem goldenen Schnitt und ergänzen das ästhetische Zufallsprodukt mit mathematischer Ratio. tp

Das Online-Magazin für Designprofessionals und Enthusiasten.