IO

5
Sich der Schwerkraft zu widersetzen, ist meist mit einiger Anstrengung verbunden. Schließlich kostet es physikalisch gesehen Energie, die permanente Anziehungskraft der Erde zu überwinden. Doch das Regal „IO“ scheint den Naturgesetzen zu spotten: Scheinbar mühelos balancieren die Holzkuben in den unmöglichsten Winkeln übereinander oder ragen weit über den Schwerpunkt des Möbel heraus. Anders als seine streng gerasterten Verwandten gibt „IO“ ein chaotisches Bild ab. Der erste Gedanke: Das muss doch umkippen! Tut es aber nicht. Der Trick: Designer Jakob Jørgensen aus Dänemark verwendet eine auf einem runden Querschnitt basierende Eckverbindung, die erlaubt, die einzelnen Kuben in extremen Winkeln zueinander anzuordnen. Der gute alte rechte Winkel funktioniert damit aber auch. jj

Das Online-Magazin für Designprofessionals und Enthusiasten.

Morrison