Pūrificātum

8

Licht, Luft und Gesundheit
Krankmacher sind leider meistens unsichtbar: Feinstaub, Viren oder Pilzsporen schweben direkt vor unserer Nase vorbei, ohne dass wir etwas davon ahnten. Für unser subjektives Wohlgefühl mag das auch besser so sein. Aber objektiv gesehen ist gegen saubere Luft im Büro oder zu Hause natürlich nichts einzuwenden, und deshalb hat Fabian Zeijler einen Luftreiniger entworfen und ihm gleich noch eine ansehnliche Präsenz im Raum mitgegeben. Pūrificātum heißt das Projekt, mit dem Zeijler dieses Jahr seinen Abschluss an der Design Academy Eindhoven gemacht hat. Der Reiniger besteht aus einem voluminösen Gehäuse und einem filigranen Gestell, wahlweise niedrig für auf den Tisch oder hoch für auf den Boden. Und weil Gesundheit immer eine ganzheitliche Angelegenheit ist, ist der Saubermacher zugleich auch noch Lichtquelle, die je nach Tätigkeit und Befinden eher kühles, weißes oder warmes, gelbes Licht abgibt. Da fühlen wir uns doch gleich noch viel wohler. jj

Kliniken, Fitnessstudios, Stehpulte oder Sleeptracker: Alle Beiträge im Gesundheit-Special finden Sie hier.

Das Online-Magazin für Designprofessionals und Enthusiasten.

Hadid