Resti

10
Foto: Laila Pozzo, Ryo Shimizu, 20.11.2017

Echo der Tradition
Die sizialianische Stadt Caltagirone ist bekannt für ihr Keramikhandwerk im Allgemeinen und für eine zwei Stadtteile miteinander verbindende Treppe im Besonderen. Ihre 142 Stufen sind frontal mit aufwändig von Hand bemalter Keramik verkleidet und wirken beim Aufstieg als gigantisches dekoratives Kunstwerk. Die Designerin Sara Ricciardi ließ sich von den Stufen und anderen keramischen Verzierungen der Stadt zu einer Hockerserie inspirieren. Fünf unterschiedliche Volumen wurden auf der Drehbank gefertigt und dann von Ricciardi vor dem zweiten Brennen bemalt. Während der Entwicklungsphase, die sie im Keramikstudio des aus Caltagirone stammenden Künstlers Nicolò Morales verbrachte, unternahm sie mehrere Exkursionen über die Insel. Ihre Eindrücke vom Ätna, der Kirchenarchitektur oder der Natur verwandelte sie in ein grafisches und farbintensives Dekor. Die historischen und lokalen Bezüge zeigen sich auch im Namen der Serie: Resti ist das italienische Wort für Überreste – und gilt zugleich als Aufforderung für das Verbleiben. In diesem Projekt lassen sie die Vergangenheit und Tradition zeitgenössisch aufleben. tp

Weitere Artikel 13 - 25 von 48 Into-Form Urban Shapes Monitor Bench Wave Blondo Tropicália Rope Rug Lotus Rustic Tannic Acid Organico Vona

Informationen aus erster Hand zu internationalen Messen, Ausstellungen und Events.