Sänftenprojekt

7
05.11.2009

Könige ließen sich darin nieder und Päpste schaukelten in ihr durch den Petersdom. Heute ist sie in Europa passé – am nächsten kommt ihr noch das Papamobil, das allerdings zugunsten eines Motors und höheren Geschwindigkeiten auf vier Träger verzichtet.
Die Rede ist von der Sänfte, die jahrtausendelang dafür sorgte, dass sich Amt- und Würdenträger in bequemer Position fortbewegen konnten. Der Gestaltung dieser in Vergessenheit geratenen, tragbaren Liegewiesen haben sich jetzt Studenten der Hochschule Liechtenstein in ihrem ersten Semesterprojekt angenommen. Zumindest in der Materialwahl ist vom Luxus und Pomp vergangener Tage allerdings nicht mehr viel zu spüren: 3.500 PET-Flaschen wurden zur Verfügung gestellt und sollten in Kombination mit Kupfer- und Stahldrähten die Grundgerüste der Sänften bilden. Danach erst wurden die experimentellen Objekte veredelt: Die Möbelmanufaktur Züco lud die Studenten ein, die Objekte in ihren Werkstätten mit Stoff und Leder zu vervollständigen. Insgesamt entstanden so 14 Sänften, die sich zwischen Tragen, Fortbewegen, Sitzen, Kauern, Lümmeln, Lehnen und Liegen aufstellen. Dem Belastungstest können die Sänften vom 6. bis 8. November 2009 im Rahmen der ArtDesign Feldkirch unterzogen werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Festivals.
Weitere Artikel 13 - 25 von 45 Strap Chair n+1 Paperthin Suber Stools Duetto Rope Rug Silicone Carne 0.6 Chair Bobbie Tropical Cabinet Vona V/33

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.

Jehs und Laub