Snap and Dine

3
Mit dem Sommer beginnt auch die Zeit des Picknicks und der Grillgelage, für die sich eine Produktkultur entwickelt hat, die vor allem auf praktische Gesichtspunkte ausgerichtet ist. Ein geringes Gewicht und eine einfache Handhabung bestimmen das Aussehen von Plastik- und Einwegwaren für das Essen im Freien. Tischkultur und edles Geschirr bleiben – zugunsten von Pommespieksern und Papptellern – dabei meistens auf der Strecke. Das Geschirrtablett Snap and Dine hingegen vereinbart unkompliziertes Essen im Grünen mit dekorativem Schick und traditionellen Manieren. In einem quadratischen Rahmen finden sich mit Ornamenten verzierte Teller und drei Bestecke, die auf den ersten Blick glauben lassen, dass es sich hier statt um Plastik um ein feines Porzellangeschirr handelt. Würstchen und Kartoffelsalat können direkt am Grill auf dem zentralen Teller abgelegt und wie auf einem Tablett zur Picknickdecke transportiert werden. Am Zielort angekommen wird das zum Gang passende Besteck aus der Fassung herausgebrochen. Das würde sicher auch Adolph Freiherr Knigge gut gefallen.

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.

Morrison