Supercool

4
Garderoben, die platzsparend und ohne Dübel und Nägel zwischen Decke und Boden eingespannt werden können, gibt es schon etwas länger. Das Prinzip haben die beiden Gestalter von hansandfranz – die gegen jede Erwartung Horst und Konstantin heißen – auf eine Leuchte übertragen und mit „Supercool“ eine mobiles und anpassungsfähiges Lichtobjekt gestaltet. Längs der Teleskopstange ist eine LED-Leiste angebracht, die sich um ihre eigene Achse drehen und nach oben und unten verschieben lässt. Die Wand wird zum Reflektor und neben dem gerichteten Licht wirft Supercool ein gleichmäßiges Streulicht in den Raum zurück. Je nach Winkel und Position der Leiste können mit nur einer Leuchte so die verschiedensten Lichtstimmungen erzeugt werden. Wer dann immer noch im Dunkeln tappt, kann „Supercool“ einfahren und ohne großen Aufwand an einer anderen Stelle einklemmen. 

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.

Aisslinger