Table Dish Cover

5
Sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber keineswegs unpraktisch: Dieses Tischlein-deck-dich ist allles andere als konventionell. Mit ihrem Entwurf „Table Dish Cover” gelang den koreanischen Designern Eun Whan Cho und Tai Ho Shin – kurz „Maezm" – ein inzwischen preisgekröntes Haushaltsutensil. Dies ist eine komplette Tischgarnitur bestehend aus Tischdecke nebst dazugehörigem Geschirr mit Tellern, Schalen und Schüsseln in unterschiedlichen Größen. Das Neue dabei: All diese Dinge sind integrativer Bestandteil der eigentlichen Tischdecke – Geschirr und Decke bilden also eine Einheit, und zwar aus einem Guss.

Die Zeiten der Tablett-Balanceakte von der Küche ins Esszimmer, den Garten oder das Wohnzimmer sollten somit vorbei sein. Von nun an darf getrost unter den Arm geklemmt und sich so mancher Weg gespart werden, egal ob in Richtung Esstisch, Couch, Fußboden oder zum Picknick in den heimischen Garten. Zu Bruch wird dabei nie etwas gehen: Hergestellt wird „Table Dish Cover” nämlich aus einer flexiblen Silikon-Masse. Beim Produktionsprozess werden die Negativabdrücke von Schalen,Tellern und Gefäßen genommen und diese so von der formbaren Masse ummantelt, dass dreidimensionale Abdrücke der einzelnen Bestandteile entstehen. Erhältlich ist die ungewöhnliche Tischdecke in Weiß oder Transparent sowie in verschiedenen Größen und Ausführungen.

„Table Dish Cover” wurde bereits zweifach mit dem „red dot design award 2008“ ausgezeichnet. Neugierige können sich während des „London Design Festivals“ vom 24. bis 27. September 2009 im Rahmen der Messe „100% Design“ in Earls Court ein eigenes Bild von dieser etwas anderen Tischgarnitur machen.

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.

Lissoni