Zak n°1

3
Oft sind es die alltäglichen Dinge, die von außergewöhnlicher Schönheit sind oder über eine besondere gestalterische Qualität verfügen. „Super Normal“ waren schon die Objekte der gleichnamigen, von Jasper Morrison und Naoto Fukasawa kuratierten Ausstellung, die vor einiger Zeit auf die oft übersehene Ästhetik von Massenprodukten aufmerksam machte. Vom BIG-Kugelschreiber zur Plastikflasche – dass diese Produkte nicht zuletzt ihrer gestalterischen Zurückhaltung oder ergonomischen Perfektion den weltweiten Siegeszug verdanken, machen sich viele ihrer Nutzer nie bewusst.

Ganz ähnlich verhält es sich mit einem anderen Klassiker des Alltagsdesigns: Tausendfach benutzt und als Wegwerfartikel konzipiert, ist die einfach Plastiktüte nicht gerade ein Sammlerstück für Designliebhaber. Und trotzdem: Macht nicht gerade ihr konsequenter Erfolg sie zu einem Objekt mit besonderen Gestaltungsverdiensten?
Diesem Gedanken nimmt sich das Regal „Zak n°1" an, dass aus einfachen Tüten und einem reduzierten Gerüst besteht. Statt aus billigem Plastik sind die Taschen aber aus edlem schwarzen Leder, das Regal selbst aus solider Eiche. Wie in einem Hängeregister können hier Unterlagen übersichtlich untergebracht, die einzelnen Fächer einfach ausgehängt und als Tasche mitgenommen werden. Einziges Manko: Wer im Sinne des Minimalismus auf kleine gelbe Klebezettelchen verzichten will, sollte ein gutes Gedächtnis haben.
Weitere Artikel 13 - 25 von 37 Crumplezone Sunflower Enterprise Trashformers Fragments Regen – Seating Elements Screw :) Three + One KOKOLOKO Tense Lounge Chair Substantial Fox Jute Tiles

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.