ikosaeder

3
Mathematik meets Readymade: Das geometrisch angelegte Lichtobjekt des Düsseldorfer Designers Christian Lessing hat die Form eines Zwanzigecks und kann mit herkömmlichen Glasflaschen herausgeputzt werden. Dazu schraubt man einfach das Gewinde des Flaschenhalses in die kreisförmigen Öffnungen der Flächen und das Licht der mittig sitzenden Glühbirne bricht sich dekorativ in den Böden der Glasflaschen. Ein Lichtspektakel mit Kronleuchterqualitäten, dabei günstig und durch den Recyclingaspekt freundlich zur Umwelt. Aber auch die Konstruktion ist sparsam: die zwanzig Edelstahlelemente sind formgleich, werden direkt aus einer einfachen Standard-Platte geschnitten, sind von Hand zu biegen und mit einfachen Schrauben zu verbinden.
Und wer erst noch Flaschen sammeln muss: Auch ohne alte Glaswaren ist die Leuchte ein Hingucker, die unbestückt als Bodenleuchte verwendet werden kann.

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.