Wireframe Holders

5
Die ECAL in Lausanne ist eine der renommiertesten Hochschulen für Gestaltung und die Marke Axor bekannt für anspruchsvolles Design im Bad. Was die beiden miteinander zu tun haben? Gemeinsam haben sie einen Workshop mit Studenten des ersten Studienjahres organisiert, die Accessoires für die gerade vorgestellte Axor Bouroullec-Badkollektion des Schiltacher Unternehmens Hansgrohe entwickelt haben.

Einer der Teilnehmer, Thibault Faverie, nahm nicht nur Bezug auf die formale Sprache des Gestalter-Duos, sondern machte sich auch grundlegende Gedanken. Denn auf dem Waschbecken lagern Bürsten und Seife meist direkt auf der Keramik, wo sie deshalb permanent nass bleiben. Faverie hingegen setzt das Zubehör auf beinahe architektonische Podeste aus Draht, die gleichzeitig Griff und Halterung sind. Damit legt er Seife und Schwamm trocken und sorgt für Ordnung auf dem Beckenrand. Chapeau. tp

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.

Bouroullec