Artikel Filtern

Holo

24

Designer: Kensaku Oshiro, Hersteller: Kristalia, 05.10.2017

Drei auf einen Streich 
Die Raffinesse eines Tisches offenbart sich an seinem Unterbau. Wie hierbei durchaus skulpturale Qualitäten ins Spiel kommen, beweist Kensaku Oshiro mit seiner Tischfamilie Holo für Kristalia. Ihre aus Glas, Massivholz oder Laminat gefertigten Platten ruhen auf einem Sockel, der sich aus zwei gespiegelten Hälften zusammensetzt – zwei gestanzten Metallplatten, die in ihrer Mitte eine ovale Öffnung besitzen und passgenau ineinandergreifen. Indem das Metall aus der Fläche in den Raum gezogen wird, können drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Die Aluminiumflächen erhalten eine höhere Stabilität, sodass weitaus geringere Wandstärken verwendet werden und somit Gewicht eingespart wird.

Making-of
16

Die Öffnung lässt zudem die Blicke durch das Möbel hindurch wandern, womit auch auf visueller Ebene Leichtigkeit erzeugt wird. Der dritte Effekt beruht auf einer gesteigerten Plastizität, die diesem industriell gefertigten Sockel weich fließende Konturen verleiht und sich als ein wahrer Hingucker im Raum entpuppt. Die klassische Esstisch-Konfiguration wird um Meetingtische, Beistelltische und Konsolen ergänzt. Für die beiden letztgenannten wird die Konstruktion vereinfacht, sodass jeweils nur eine einzelne Sockelhälfte zum Einsatz kommt. nk

Weitere Artikel 13 - 25 von 85 Oca Lawrence Isotopie Long Island Silhouette Sofa Grand Sofà Blur Bollo IFA 2017: The Frame Week-End Badawi Pillows Dazzle

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.