Artikel Filtern

Holzschneidebretter

17

Hersteller: Anton Doll Holzmanufaktur

Bayernhandwerk
Vor zwei Jahren haben die waschechten Bayern Robert Häusl und Jürgen Klanert kurzerhand ihre Jobs gekündigt und sich in München selbständig gemacht. Nun verkaufen sie schöne, von Schreinern handgefertigte Dinge aus Massivholz: Tische, Hocker und Accessoires wie die stabilen Schneidebretter für jeden Tag. Es gibt sie in rund oder eckig, als Jausen-, Käse- und Lachsbrettchen, mit (Leder-)Griff oder ohne. Sie sind aus Eichen-, Eschen-, Buchen- oder Nussbaumholz gefertigt und mit dem ziemlich hübschen Logo der Manufaktur versehen. Die heißt übrigens nach dem Großvater von Robert Häusl, der in der Münchner Au einst eine Werkstatt als Huf- und Wagenschmied betrieb. Und jener hat seinem Enkel, der die schönen Dinge aus Holz nun in einem Ladengeschäft an gleicher Stelle verkauft, mitgegeben: „Wenn Du etwas baust, nimm gutes Material und verarbeite es g’scheit.“ Gesagt, getan: Die Holzschneidebrettchen fassen sich gut an und halten sicher ein Leben lang. csh

Robert Häusl, einer der Gründer der Manufaktur

Weitere Artikel 13 - 25 von 51 Match Fog Singles Cut Cementmix Vesi Holzschneidbrett Alcoa Tuesa Epilogue Of Kings and Queens Rå

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.

Citterio