Artikel Filtern

Saphirkeramik

19

Hersteller: Laufen

Präzise wie ein Kristall
Kaolin, Ton, Feldspat und Quarzsand: Unsere Waschbecken, Toilettenschüsseln und Badewannen sind im wahrsten Sinne des Wortes bodenständige Objekte, bestehen sie doch hauptsächlich aus einer seit Jahrhunderten bewährten Mischung von Mineralen. Der Badhersteller Laufen mengt diesem traditionellen Mix neuerdings noch das Mineral Korund bei und erhält so einen Werkstoff, den das Schweizer Unternehmen unter dem Namen Saphirkeramik vertreibt. Saphir deshalb, weil der blaue Kristall eine Variante des Korunds ist. Mit dem neuen Werkstoff zielt Laufen auf die Schwachstellen der herkömmlichen Keramik: Sie ist vergleichsweise dickwandig, und die Kanten sind nicht so präzise, wie es für die zeitgenössische Badgestaltung mit ihren Waschtischen, Konsolen und Einbaumöbeln notwendig wäre. Da Saphirkeramik ungleich härter und biegefester ist, lassen sich damit laut Laufen minimale Radien von 1 bis 2 Millimetern bei Kanten und 2 Millimetern bei Ecken herstellen. Die dünnen Wände machen die Sanitärobjekte zudem leichter, was weniger Rohstoffverbrauch bei Produktion und Transport bedeutet.

Welche gestalterischen Möglichkeiten die neuartige Keramik bietet, hat Laufen in Zusammenarbeit mit den Designern Konstantin Grcic und Toan Nguyen bereits ausgelotet. Ihre Studien für Waschbecken und Schalen führten vor, wie dünnwandig, präzise und geradlinig Sanitärobjekte aus Keramik sein können. Zur Badmesse ISH 2015 nächsten Monat in Frankfurt stellt Laufen nun zwei marktreife Serien von Becken, Schalen, Wannen und Möbeln vor, die aus diesen Studien hervorgegangen sind. Darüber hinaus kommen weitere Saphirkeramik-Produkte zu Laufens Portfolio hinzu. jj

Impressionen aus der Fertigung
9


Mehr aus unserem Special „Seltene Erden“ lesen Sie hier…

Weitere Artikel 13 - 25 von 30 Lightplay Steel19 CeraFloor Individual Plissé BettePond BetteSpace 111 CeraFrame Individual Urban Jungle MyEdition Meta FS3

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.

Aisslinger