BIG IN SPELLE

10

Text: Tim Berge

Partner: Palmberg

Kreiselzettwender, Rundballenpresse und Scheibenmähwerke: Wem diese Begriffe nichts sagen, der ist höchstwahrscheinlich Stadtkind und hat mit dem Landleben nicht viel am Hut. Es handelt sich um Gerätschaften aus der Grundfutter-Erntetechnik! Einer der weltweit führenden Hersteller in diesem Bereich, die Krone Gruppe, hat sich im niedersächsischen Spelle ein neues Technologiezentrum gebaut: Dabei wurde auch das Arbeitsplatzkonzept von Grund auf neu gedacht.

500 Arbeitsplätze aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Service, IT und Einkauf sollten in dem Neubau untergebracht werden: Ohne eine optimale Flächennutzung wäre das kaum möglich gewesen. Der Büromöbelhersteller Palmberg entwickelte gemeinsam mit seinem Fachhandelspartner Büro Albers eine Open-Office-Lösung.

Maschinenfabrik 2015
Die Firma Krone schließt mit dem 94 Meter langen und 20 Meter hohen Neubau im emsländischen Spelle das Gesamtkonzept „Maschinenfabrik 2015“ ab: Ziel der zukunftsweisenden Strategie war es, alle Unternehmensbereiche enger miteinander zu verzahnen, um Produktion und Abläufe effizienter zu gestalten. Daher steht das neue Technologiezentrum unmittelbar neben dem Fertigungsgebäude, in dem Bestseller wie der BiG X oder der BiG M hergestellt werden. Und auch die Innenarchitektur untermauert das Statement durch eine offene, prozessfördernde Arbeitsplatzorganisation. Palmberg wurde frühzeitig in die Planung mit einbezogen und entwickelte ein Bürokonzept, das den unterschiedlichen Abteilungen das jeweils passende Mobiliar für ihre Tätigkeiten bietet.

Ideen Raum geben
Den Planern ging es aber um mehr als nur eine effiziente Raumnutzung: Mit dem Open-Space-Konzept und den Möbeln von Palmberg konnte ein modernes Bürokonzept umgesetzt werden, das für die Mitarbeiter verschiedene Arbeitsplätze und -formen bietet und Dynamik in den Mittelpunkt stellt. Die voll ergonomischen Tischfamilie Crew ermöglicht gesundes Arbeiten: Und das per Knopfdruck. Die Tische lassen sich stufenlos, über einen Elektromotor, in ihrer Höhe anpassen. Dadurch erlauben sie dem Nutzer schnell zwischen sitzender und stehender Tätigkeit zu wechseln. Die laserbekanteten Holzwerkstoffe, aus denen Crew gefertigt ist, und die Ergänzungen im Bereich Vernetzung und Kabelmanagement machen aus dem Tisch eine runde Sache. 

455 Hochcontainer
Gepaart mit dem Raumgliederungssystem Terio wird aus den Firmenräumen eine individuell gestaltbare Bürowelt, die sich den Bedürfnissen der Mitarbeiter genauso anpasst wie der jeweiligen Arbeitsplatzanforderung. Das Trennsystem schirmt elegant ab und schafft Ruhezonen im Open Space. Die neuen Gruppenarbeitsplätze sorgten von Beginn an für die gewünschte Transparenz bei den Abläufen und erzeugen gleichzeitig einen hohen Identifikationsfaktor bei den Mitarbeitern. Abgerundet wird das Gestaltungskonzept durch eine Sonderlösung: 455 extra für Krone entwickelte Hochcontainer. Neben genügend Stauraum stellen sie eine Möglichkeit zur Elektrifizierung bereit sowie eine geschlossene Abschirmung zwischen den einzelnen Arbeitsplätzen.

Das durchgängige Möblierungs- und Farbkonzept von Palmberg ist ein idealer Partner der Krone-Vision, Innovation im Unternehmen zu fördern und an Produktideen für die Zukunft zu arbeiten. All das benötigt Raum, Flexibilität und Beweglichkeit – und davon hat der Landtechnik-Hersteller nun genug.

Weitere Artikel 13 - 25 von 27 Campus mit Catwalk Vorhang auf in Moskau Waldhotel Bürgenstock Arbeiten im Floating Space Arbeiten in Art déco Jenseits des Standards: Coworking in Kopenhagen Stillarbeit in Berlin Die Kunst des Lächelns: Zahnarztpraxis in Berlin Willkommen im Boutique-Büro Juun.J in Seoul: Architektur der Dunkelheit Postmoderner Lesetempel Perforierter Klinkerkubus: Neubau in Mexiko

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.