Büroumbau mit Schalldämpfer

10
Text: Tim Berge, Foto: Andrea Dingeldein

Partner: Palmberg

18 Millionen Menschen, und damit 50 Prozent der beschäftigten Bevölkerung Deutschlands, arbeiten im Büro  und nicht wenige von ihnen kennen die Probleme schlecht eingerichteter Arbeitsplätze. Im schlimmsten Fall machen sie krank. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber die Vernachlässigung der Akustik gehört immer noch zu den Hauptursachen für Stress und Unwohlsein am Arbeitsplatz. Dabei gibt es Mittel und Wege, gegen laute Technik, Gespräche und Telefonate vorzugehen. Das Essener Unternehmen Swedex hat das erkannt und in seinem neuen Firmensitz eine perfekte, schallabsorbierende Bürowelt geschaffen – mit Möbeln von Palmberg 

Bevor die 350 Mitarbeiter den neuen Firmensitz beziehen konnten, musste das neue, sechsgeschossige Hauptquartier des Herstellers und Vertriebs von Präsentations- und Werbeartikeln einem großen Umbau und einer technischen Verjüngungskur unterzogen werden. 

Lärm macht krank 
Swedex suchte die Veränderung: Das Unternehmen hatte einen Bürobau im Zentrum der Stadt erworben und ihn aufwendig sanieren lassen, um seinen Mitarbeitern und Kunden endlich eine ansprechende und repräsentative Adresse bieten zu können. Doch nicht nur ästhetische Aspekte spielten bei den Umbauplanungen eine Rolle – auch die Gesundheit und das Wohlempfinden am Arbeitsplatz galt es für die Planer zu berücksichtigen. Neueste Studien ergeben, dass der Einfluss von Lärm auf das Empfinden – und daraus folgend auch auf die Motivation und Produktivität  der Mitarbeiter enorm ist. Bei einer Untersuchung der amerikanischer Psychologen der Conrell University kam heraus, dass Beschäftigte in lauten Büros seltener versuchen, technische oder fachliche Probleme in Angriff zu nehmen und zu lösen.  

Interaktiver Workshop 
In der Swedex-Zentrale bilden die Themen Akustik und Arbeitsatmosphäre den roten Faden, der sich durch die gesamte Gestaltung und Möblierung der neuen Büros ziehtDabei ließ sich das Unternehmen nicht nur von dem Fachhändler Mertens beraten, der spezalisiert ist auf die Realisierung zukunftsweisender Büroarchitekturen, sondern involvierte auch seine MitarbeiterAlle Projektbeteiligten nahmen an einem interaktivem Workshop teil, um gemeinsam Ideen für das Gestaltungskonzept zu entwickeln. Das Ergebnis ist ein breites Spektrum von Arbeitswelten: von rauer Loft-Architektur über barocke Stilelemente bis hin zu einem Mitarbeiterrestaurant im Stil eines Casinos. Die Integration der Angestellten war ein wesentlicher Bestandteil des Umbaus mit einem weitreichenden, integrativen Effekt, dessen Wirkung auch in Zukunft noch spürbar sein wird. 

Akustische Aufsätze 
Um die Qualität der Arbeitsplätze zu erhöhen und Stressquellen durch schlechte Akustik auszuschließen, griffen die Planungsbeteiligten zu schallmindernden Maßnahmen. Gerade in den Bereichen mit dem Schwerpunkt Telefonie und Beratung sind die Auswirkungen dieser gestalterischen Neuerungen immens. Dabei spielen zwei Produkte des Büromöbelherstellers Palmberg die Hauptrolle: Zum einen das Wandelement Terio Plus, das für das Projekt mit einem schallabsorbierenden Aufsatz ausgestattet wurde, und zum anderen das flexible Arbeitsplatzsystem PensumTerio Plus besticht durch seine geringe Nachhallzeit, die durch seine akustisch wirksame Materialität erzeugt wird. Das Produkt, das im Institut füAkustik im technologischem Zentrum der Fachhochschule Lübeck getestet wurde, wird bei Swedex außerdem als raumgliederndes Element eingesetzt und sorgt für eine wohltuende Balance aus Team- und Einzelarbeitsplätzen. Die Möblierung rundet den gelungenen Umbau funktional und ästhetisch ab und unterstreicht den Anspruch der Bauherren, seinen Mitarbeitern eine gesunde und motivierende Arbeitsatmosphäre zu bieten.  

Weitere Artikel 13 - 24 von 24 Hier fotografiert Juergen Teller Betonwaben in Montecarmelo: <br />
Deutsche Schule Madrid Kooperativer Ankerplatz: <br />
Makerspace in Hannover Ein Dorf aus Glas: <br />
Vodafone-Arbeitswelt in Mailand Palast ohne Hierarchien: Vom <br />
Luxushotel zum Architekturbüro MVRDV: Büro im Rohbau Die Ordnung der Dinge: eine Kanzlei in New York Büro, ahoi! Das Baukastenprinzip Utopia: Bibliothek in Aalst Piazza italiana: Teambesprechung <br />
unterm Olivenbaum Neue Methoden: Büro für Berater

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.