Dallmer wächst: Erweiterungsbau in Arnsberg

12

Text: Esther Blau
Foto: Christoph Meinschäfer

Partner: Dallmer

Das 1913 als Gravieranstalt in Arnsberg gegründete Familienunternehmen Dallmer ist auf Systeme der Gebäudeentwässerung für Innen- und Außenräume spezialisiert. Aufgrund des stetigen Unternehmenswachstums wurde nun ein Erweiterungsbau für Verwaltung und Produktion errichtet. Für die Architektur des Gebäudes zeichnet das ortsansässige Büro wellie architekten verantwortlich, die Innenarchitektur entwickelte das Büro KEGGENHOFF | PARTNER.

Die Innenräume des 700 Quadratmeter großen Obergeschosses im neuen Dallmer-Gebäude gestalten sich offen und hell. Die gesamte Etage des Gebäudekörpers ist in zwei Bereiche gegliedert, die durch eine gemeinsam genutzte Zone, inklusive Servicebereich und Aufenthaltsräume gekoppelt werden. Im vorderen, zur Straße liegenden Bereich befinden sich Repräsentationsräume: der Sitz der Geschäftsführung, ein Konferenzraum sowie der Treppenaufgang und eine Verbindungsbrücke zum Hauptgebäude. Im hinteren Gebäudeteil ist eine Bürolandschaft für die Mitarbeiter von Produktentwicklung und Vertrieb entstanden. Bodentiefe Glasfenster sorgen für eine gute Belichtung und eine offene Atmosphäre.

Das Gebäude wurde als Betonkonstruktion ausgeführt. Raue, horizontal strukturierte Sichtbetonwände und -decken dominieren den Innenbereich, von dem sich die additiven, homogen anmutenden Einbauten akzentuiert absetzen. Glatte, matt glänzende Fußbodenflächen und Möbel in unterschiedlichen Farben changieren von Hellgrau bis Blau und unterteilen geschickt Verkehrs- und Schreibtischzonen in der Horizontalen sowie in der Vertikalen.

Grundriss 1. OG

Der Office-Bereich der Mitarbeiter ist in drei nebeneinander liegende Zonen gegliedert und durch Einbauten in Teameinheiten von zwei oder vier Arbeitsplätzen unterteilt. Die gesamte Abteilung wurde entsprechend dem Farbschema des Corporate Designs möbliert und verfügt über Blickmöglichkeiten in den Außenraum. Die offene Architektur soll dem Austausch dienen und zu Gesprächen anregen. „Die Mitarbeiter fühlen sich in der neuen Atmosphäre sehr wohl“, erklärt Yvonne Dallmer, Geschäftsführerin der Dallmer GmbH + Co. KG, „und wir haben bereits Platz für weiteres Personal eingeplant.“

Den Raum maßgeblich visuell prägend sind die als Sonderlösung konzipierten Deckenelemente. Sie integrieren Haustechnik, Akustik und Deckenbeleuchtung. Zusätzliche vertikale Leuchten sind an den Wandscheiben zu den Arbeitsplätzen eingelassen, die für eine gute Ausleuchtung der Verkehrswege sorgen und gleichzeitig die Farbgestaltung zur Geltung bringen.

Erweiterungsbau in Arnsberg. © wellie architekten / Foto: Christoph Meinschäfer
2

Weitere Artikel 13 - 25 von 31 Büro zum Anfassen Hüttendorf im Sky-Floor Radikale Transparenz Multispace: Hochschulbibliothek in Köln Sakraler Minimalismus Arbeiten im Floating Space Eine kleine Revolution: Kinderklinik in Kiew Cool statt kitschig Minimal Office Spielerische Lernlandschaften Vorhang auf in Moskau Hort in Holz

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.