Hofleben neben dem Baudenkmal

13
Text: Jeanette Kunsmann, Foto: Martin Baitinger, © Dittel Architekten GmbH

Wenn Architektur so viel Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt, basiert das meistens auf einem stringenten Konzept. Damit am Ende alles schlüssig und selbstverständlich aussieht, bedarf es einer ebenso guten Entwurfs- wie Ausführungsplanung. Das Stuttgarter Büro Dittel Architekten hat sich an all das gehalten und mit dem aktuellen Projekt in Süddeutschland ein stimmiges Bild aus historischen Baudenkmal und zeitgemäßem Neubau geschaffen. 

Weil das Haus schon bezogen wurde, sollen der Ort und weitere Informationen geheim bleiben – nicht einmal die genaue Region verraten die Architekten. Aber ihr Entwurfskonzept für diesen zweigeteilten Wohnkubus mit dem holzverkleideten Satteldach: Der weiße Erdgeschosssockel strahlt in die Ferne, grün leuchten die Wiesen. Hier, mitten auf dem Land, muss jeder bauliche Eingriff gut überlegt sein, will man das Bild der Umgebung nicht stören.

Die Stuttgarter Architekten begegnen nicht nur der Landschaft, sondern auch dem Bestand mit viel Rücksicht. Das historische Hofgut aus dem Mittelalter steht unter Denkmalschutz. Weil direkt daneben gebaut werden sollte, verbinden das Team von Dittel Architekten das  neue Wohnhaus visuell mit dem Altbau und stellt durch die Fassade auch eine Verbindung zur Landschaft her. Das Ensemble soll harmonisch wirken.

Wie ein umlaufender Horizont trennt dabei die Kante zwischen Erd- und Dachgeschoss den Neubau in zwei Hälften – eine Schattenfuge verstärkt die Zweiteilung des monolithischen Volumens. Während die untere Hälfte eine zeitgemäße Architektursprache vertritt, verweist der aufgesetzte Holzkubus mit seinen Lamellen auf die benachbarte Scheune. Die Fenster ergeben sich aus dem Grundriss und blicken wie Bilderrahmen in die Landschaft. Sie wird zu einem Bild, durch das man spazieren kann.  

Weitere Artikel 13 - 25 von 47 WG mit Wüste: Glashaus in Andalusien Playtime in Paris: Die fabelhafte Welt des Antonin Schwarze Schale, weißer Kern Boxenberg in Japan Vulkan im Fenster: Einfamilienhaus in Chile Neun Enkel und keine Treppen: <br />
Wohnhaus in Bratislava Extrastudio: Fenster zum Pool Pretty in Pink: Wohnhaus in London Ins Wasser gesetzt: Wenn ein Künstler baut Peter Zumthor: Dicke Wände in Devon Seekiefer und Sichtbeton. Ein Wohnkubus in Belgien Vor lauter Bäumen: Traumhaus im Tarnmantel

Das Online-Magazin für Designprofessionals und Enthusiasten.