Luxuslieblinge von Leicht: Villa in São Paulo

18
Text: Claudia Simone Hoff, Foto: Tuca Reinés + Leicht

Partner: Leicht

In Brasilien darf es gern etwas opulenter sein. Das zeigt ein Projekt des Architekten João Armentano in São Paulo. Das luxuriöse Wohnhaus glänzt mit Spa, Heimkino, Pool und zwei Küchen, die mit Möbeln des deutschen Herstellers Leicht ausgestattet sind.

Eine weiße Kubatur mit Flachdach, extensiven Glasflächen, markanten Vor- und Rücksprüngen, weiten Terrassen und Balkonen – eingebettet in eine parkähnliche Landschaft mit dem himmelblauen Wasser des Outdoor-Pools als Farbklecks. Der Architekt João Armentano hat in São Paulo zwei miteinander verbundene Gebäudekomplexe entworfen, die auf einem 4.500 Quadratmeter großen Grundstück stehen und allein durch ihre Ausmaße erstaunen. Zu den geradezu verschwenderisch eingesetzten, luxuriösen Materialien wie Naturstein und Edelholz gesellen sich elegante, filigrane Designermöbel und die Kunstsammlung des Hausherrn.

Sofa in der Sonne
Das dreigeschossige Haupthaus mit 350 Quadratmeter Wohnfläche ist als Floating Space mit einem extravaganten Entree angelegt. Eine geschwungene Treppe führt ins Obergeschoss mit den privaten Räumen, während der Spa-Bereich im Untergeschoss untergebracht ist. Im Erdgeschoss der Villa kreist sich alles um den offenen Wohnraum, dessen visuelle Sprache sich auf der Terrasse fortführt. Dort laden Sofas, Sessel und Poufs zum Loungen ein, während ein vorspringendes Flachdach Schutz vor Sonne und Tropenregen bietet und mit seiner geradlinigen Form die Geometrien des angrenzenden Swimmingpools aufnimmt.

Grundriss Hauptküche

Küchendoppel
Die Küche des Haupthauses bietet viel Platz und wird vorwiegend im Alltag genutzt. Sie befindet sich im hinteren Teil des Hauses und ist durch einen schmalen Gang vom separaten Esszimmer und dem offenen Wohnraum getrennt. Die Aufteilung ist klassisch gehalten: In der Mitte ist ein wuchtiger Küchenblock angeordnet, dessen Arbeitsfläche an den Schmalseiten als Tresen genutzt werden kann. Die Insel wird gerahmt von raumhohen Schränken aus dem Leicht-Programm Orlando-C. Die Kombination von hölzernen Fronten in dunkler 385 torfeiche mit einer Arbeitsfläche aus weißem Quarz spielt mit visuellen Kontrasten und ist haptisch ansprechend. Elektrogeräte und eine Dunstabzugshabe aus Edelstahl sowie gläserne Pendelleuchten von Bocci vervollständigen das großzügige Küchenensemble.

Produkte von Leicht: Orlando-C und IOS-F
4

Versteckter Teppanyaki
Im Nebenhaus, das über einen Gang mit dem Haupthaus verbunden ist, befindet sich eine weitere Küche, die sogenannte Gourmetküche. Sie ist kleiner und wirkt im Vergleich zur Hauptküche intimer, auch weil der funktionale Bereich mit japanischem Teppanyaki nicht direkt einsehbar ist. Hier wird das Leicht-Küchenmöbelprogramm IOS-AF mit Fronten aus mattem Glas im hellen Farbton 120 firn mit einer massiven Granitarbeitsplatte in dunklem Preto Absoluto kombiniert.

Aller guten Dinge sind: zwei
Das Wohnhaus in São Paulo ist groß, luxuriös und sehr mondän. Durch die umlaufenden Fensterbänder und transparenten Balkonbrüstungen stellt der Architekt João Armentano eine Verbindung zwischen außen und innen her – und holt das frische tropische Grün ins Interior. Sein Gestaltungsansatz stellt die Opulenz in den Mittelpunkt, was sich vor allem in den verwendeten, sehr hochwertigen Materialien ausdrückt. Für Architekten und Bauherrn bleibt die Küche das Herz des Hauses. Deshalb gibt es hier sogar gleich zwei davon.

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.