Multimedia auf der Sonnenliege: Bibliothek in Sopot

9
Text: Anne Meyer-Gatermann, Foto: Tom Kurek Photography

Partner: BuzziSpace

Fast wie am Strand: Die Architekten des polnischen Büros Sikora Wnetrza haben in der Bahnhofsmall von Sopot eine Multimedia-Bibliothek geplant, in der sich die Lesenden wie am Strand fühlen sollen.

Die Bibliothek Sopoteka enthält Hardware, Software, E-Books und Zugänge zu globalen Datenbanken. Bei der Einrichtung orientieren sich die Architekten an den Farben der nahegelegenen Küste: Teppiche, Polster und Kissen sind Sandfarben oder Weiß, dazu passen eine Empore, Möbel und Regale in hellen Hölzern. Als ein schönes Detail fallen die kleinen Leseleuchten auf, die sich an Griffen wie Laternen tragen und umsetzen lassen. Gekreuzte Leuchtstäbe unter der Decke lockern die Raumwirkung auf.

Die Empore entlang der Fensterfront ist aus grobstrukturierten Holzdielen gefertigt und soll an den Pier von Sopot erinnern. Darauf finden Sitzkissen und kleine Regale für die persönliche Medienauswahl der Bibliotheksbesucher Platz. In hölzernen Pfosten verbergen sich Medienstationen mit Kopfhörern. Wer mag, kann sich auf einer weiß gepolsterten Sonnenliege niederlassen, während er einem Hörbuch lauscht.

Bei der Einrichtung orientieren sich die Architekten an den Farben der nahegelegenen Küste.

Auch an stilisierte Strandkörbe haben die Planer gedacht: die lärmgeschützten Kojen BuzziHub und BuzziBooth von BuzziSpace. Der Designer Alain Gilles hatte sich bei seinem Entwurf von Strandkörben inspirieren lassen. BuzziBooth dient als Arbeitsplatz. Die Nische ist mit einem zu 100 Prozent recyceltem Stoff in Beige gepolstert, hat eine weiß laminierte Arbeitsplatte und ein hinter einer Blende integriertes Licht, das sowohl ein stimmungsvolles als auch funktionales Licht abgibt. BuzziHub eignet sich für das zurückgelehnte Lernen und Lesen. Beide Möbel haben geneigte Wände und Dächer und eine strukturierte Oberfläche, um Geräusche zu zerstreuen und abzuschirmen.

Mit der Sopoteka unternehmen die Planer den Versuch, eine Bibliothek für die Zukunft zu gestalten: Sie ist technologisch hoch ausgerüstet und bietet dennoch eine ruhige, harmonische und freundliche Atmosphäre. In Zeiten, in denen die Bücherregale in die Cafés wandern, wollen Sikora Wnetrza einen Ort schaffen, „der nicht auf das Lernen in Büchern beschränkt ist, sondern die Menschen in Sopot dazu ermuntert, ihre Zeit an einem öffentlichen Ort in einer Atmosphäre der Kultur und Entspannung zu verbringen.“ Schön, dass die Besucher der Bibliothek dabei inmitten des Konsumtrubels der Shoppingmall an den nahen Strand erinnert werden. Dort kann man den Kopf dann in den Wind halten, nachdem man ihn hier mit Wissen gefüllt hat.

Weitere Artikel 13 - 25 von 25 Aus Harz und Heu: Bar in Bergamo Licht im Tunnel Wellness im Wald: Ark Shelter Fetisch im Käfig: Genesis in Gangnam Im Einklang mit dem richtigen Ton: <br />
20 Jahre KKL Luzern Frida Escobedo: Ankommen im Park Long Story Short: Hostel in Olmütz AllesWirdGut: Weltreise mit Markise Ein Turm für Prada: <br />
Mailänder Kunstort komplett Familienprojekt: Locanda La Raia Zurückgelehnte Eleganz Die Symmetrie der Nacht: Restaurant in Rom

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.