Special: London Calling

28

London ist laut. London ist eng. London ist hektisch. Ein Ort, der es einem nicht immer leicht macht. Dennoch und vielleicht gerade deshalb übt die Metropole an der Themse auf viele einen ungemein großen Reiz aus. London und der Jet-Set gehören früher wie heute einfach zusammen.

Sind London und Design auch noch ein gutes Team? Unvergessen die Zeiten, als alles was hip und cool war, seinen Ursprung in der Stadt an der Themse hatte. Heute allerdings ist zur Paarung Kreativität und London häufig zu lesen, dass es eben jenen, nämlich den Kreativen, immer schwerer gemacht wird, in der sagenhaft teuren Stadt zu leben und zu arbeiten. Der überhitzte Immobilienmarkt in London ist der offensichtliche Grund. Es gibt viel zu wenig Raum in der Stadt – und wer kann sich die Preise noch leisten? Schlechte handwerkliche Qualität ist ein weiterer, weniger offensichtlicher Faktor für das getrübte Verhältnis der Kreativen zur britischen Hauptstadt. 

Dennoch gibt es Beispiele gelungener Architektur in London, wie unsere drei Umbauprojekte und die jüngst bei den RIBA Regional Awards prämierten Wohnbauten bezeugen. Dass es dabei häufig unter die Erde geht, mag auf dem Kontinent zwar unvorstellbar sein, ist aber für die Londoner selbstverständlich. Woanders ist halt kein Platz mehr. Und dass das Thema Design mit London längst nicht am Ende ist, hat das London Design Festival 2015 gerade wieder eindrucksvoll bewiesen. Auch weil hier weniger die großen Namen der Branche eine Rolle spielen, als die kleinen, beweglichen überraschenden Brands.

Von Hightech, Handarbeit und schnellen Reifen an der Themse lesen Sie in diesem Special. Zum Umfallen schön.

Artikel

Produkte

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.

Citterio