Special: Salone del Mobile 2019

386.000 Besucher hat die Mailänder Möbelmesse in diesem Jahr gezählt. Und auch in der Stadt war die Dichte an Ausstellungen und Besuchern wieder ungemessen groß. Welche Produkte, Inszenierungen, Persönlichkeiten und Beobachtungen den Salone del Mobile 2019 maßgeblich bestimmt haben, erfahren Sie in unserem Special.

Ein wenig Sightseeing ist immer mit dabei, wenn Mailand sich jedes Jahr in prunkvollen Stadtpalästen, Museen und Theatern oder charmanten leerstehenden Fabriken und in die Jahre gekommene Garagen in Szene setzt. Die vorhandene Architektur stellt schon für sich eine Attraktion dar – und dient zuweilen auch als Inspirationsquelle für Inszenierungen, wie das Mailänder Studiopepe im Interview erzählt. Auf der Entdeckungstour lassen sich aber nicht nur neue Orte, sondern auch nachhaltige Projekte finden, wie Pretziada zeigt. Dessen Initiatoren Ivano Atzori und Kyre Chenven haben es sich zur Aufgabe gemacht, sardische Traditionen zu bewahren und präsentierten mit Heavy Souvenirs eine Kollektion, die in Zusammenarbeit von Designern und Handwerkern der Insel entstanden sind. Auf der Messe indessen ging es zu wie in der Bar Basso: ein ewiger Cocktail mit den gleichen Zutaten. Dabei ließe sich die Situation nur in wenigen Schritten neu beleben. Unsere Verbesserungsvorschläge sind in Kulissenzauber nachzulesen.

Alle Artikel zum Salone del Mobile, der Euroluce und dem Fuorisalone finden Sie in diesem Special.

Artikel

Produkte

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.