Auf dem Teppich bleiben

7
31.12.2018

„Früher war mehr Flokati“  – das stimmt natürlich nicht ganz, aber es klingt gut. Wenn man zu den Architekten gehört, denen die babypopoglatte Estrichboden im Wohnzimmer auf Dauer doch etwas ungemütlich erscheint, lohnt es sich, auf die Domotex nach Hannover zu fahren und sich dort ein wenig umzusehen. Die Welt der Bodenbeläge offenbart sich in so vielen Dimensionen!

Es ist zu einfach, zu behaupten, die Domotex sei eine „Teppichmesse“. Sicher lassen sich viele Hallen mit einem internationalen Teppichbasar vergleichen – was auch durchaus seinen Reiz entfaltet. Aber wer den Weg in Halle 9 findet, wird auf der Sonderfläche Framing Trends mit den zeitgemäßen Ausprägungen der Bodengestaltung belohnt. Hier mischen Formate wie Flooring Spaces, NuThinkers und Art & Interaction die Messe inhaltlich auf. Neben ausgewählten Herstellern präsentieren und diskutieren hier in diesem Jahr Innenarchitekten, Designer und Künstler wie Vanessa Barragão und Rena Detrixhe (siehe Bildergalerie) ihre räumlichen Interpretationen unter dem Leitthema CREATE'N'CONNECT.

Domotex Framing Trends 2019 – mit der Künstlerin Rena Detrixhe und Red Dirt Rug.

Workshop, WorkLab und Parcours erweitern die Domotex mit spannenden Inszenierungen und innovativen Produkten – als „kreativer Hotspot“ zieht die Halle 9 deshalb vor allem Architekten und Interior Designer an. Ergänzt wird Framing Trends von einem viertägigen Rahmenprogramm mit Talks, Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden.

Welche Auswirkungen der Megatrend Konnektivität auf die Gestaltung unserer Umgebung haben wird, diskutieren in Hannover der Berliner Architekt Tim Edler von realities:united, Maarten Gielen von ROTOR Architects aus Brüssel, Architekt Thomas Burlon von Brandlhuber+ Emde, Burlon / schneideroelsen, die Designerin Katrin Greiling, Louis Schulz von Assemble Studio aus London, die Architektinnen Ester Bruzkus aus Berlin und Špela Videcnik von OFIS Architects aus Ljubljana sowie der Designer des Jahres: Sebastian Herkner.

Mehr Informationen zum gesamten Programm: www.domotex.de

Weitere Artikel 13 - 25 von 32 Maison & Objet Herbst 2018 Vorschau Imm Cologne 2019: Modern Mood imm cologne 2018: Prinzip Partizipation Die Teppichweber von Cogolin imm cologne 2019: Das Haus – Living by Mood U-Joints: Designer mit Connections imm cologne 2018: Sitzmöbel im Test Domotex 2019: Natürlicher Auftritt Moden von Gestern: Cord Urban Terrazzo: Poesie in Beton Mini, slim und supertiny: Bewohnbare Möbel Editor's Pick: #milandesignweek2018

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.

Hadid