Design Miami 2017: Tropische Ekstase

46
Text: Norman Kietzmann, 12.12.2017

Palmen, Cocktails und Moneten: Es ist Anfang Dezember und die Sammlerszene kennt einen ausgemachten Treffpunkt. Auf der 13. Design Miami sind wie immer nicht nur Möbel und Objekte in Museumsqualität zu bestaunen, es wird auch gefeiert. Unter den Gästen finden sich auffällig viele Brüder: die Bouroullecs, die Campanas, die Haas Brothers und die Zwillinge Doug und Mike Starn lassen Miami strahlen.

Dass vor wenigen Wochen Hurrikan Irma halb Florida verwüstete, kann man in Miami kaum mehr erahnen. Die Stadt zeigt sich perfekt herausgeputzt. Gewirbelt wird trotzdem. Von einer Party zur nächsten. Von einer Disziplin zur anderen. Kunst, Design und Mode werden zu einem exotischen Cocktail vermischt, wie er nur an diesem Fleckchen Erde so nonchalant serviert wird. 

Purismus und Apokalypse 
Auf der Sammlermesse Design Miami liegt der Fokus diesmal auf dem Amerikanischen: Es gibt Raritäten brasilianischer Meister wie Sergio Rodrigues, die bislang nur hinter verschlossen Türen existierten und nun erstmals öffentlich gezeigt werden. Eine spannende Entdeckung sind die puristischen Möbel, die der Architekt Albert Frey 1949 für eine Wüstenvilla in Palm Springs entworfen hatte und die nun als Ensemble in Miami zu bestaunen sind.

Wüsten-Minimalismus: Wohnzimmer-Einrichtung des Architekten Albert Frey von 1949. Foto: Andrew Nemiroski, Galerie Converso, New York

Das Zeitgenössische kommt ebenfalls nicht zu kurz. Die Haas Brothers präsentieren eine von Kraken und Wahlrössern bevölkerte Haustür mit phallischem Griff. Die Campana-Brüder zaubern ein komplex verschlungenes Sofa aus dem Hut. Der New Yorker Glaskünstler Thaddeus Wolfe umgarnt die Sinne mit schimmernden Vasen, während die Zwillinge Doug und Mike Starn aus Brooklyn mit postapokalypischen Bambusmöbeln für Aufsehen sorgen. 

Poolparty und Drohnenschwarm 
Und sonst? In Downtown eröffnet die Fondazione Prada einen temporären Nachtclub, der von Carsten Höller gestaltet wurde und mit Liveauftritten von Method Man und Wyclef Jean aufwartet. Der Berliner Galerist Johann König stellt eine Taschenserie in Kooperation seines Labels König Souvenir mit dem Münchner Hersteller MCM im Garten einer tropischen Betonvilla mit Pool vor. Und BMW bündelt Kräfte mit Studio Drift und läßt eine „Skulptur“ aus 300 leuchtenden Drohnen in den Nachthimmel von Miami Beach aufsteigen. Das Beste aus Design Miami und Partygewusel in unserer Bildergalerie

Weitere Artikel 13 - 25 von 29 imm cologne 2018: Im Zentrum des Lichts Fuorisalone 2018: Die Bühnen der Stadt Urban Terrazzo: Poesie in Beton imm cologne 2018: Nur nicht festlegen Alle für alles auf der imm cologne 2018 Keine Frage der Größe: Die Miniaturen von Vitra Best of: Hängematten und Loungemöbel Backflash: Kalkulierte Krümmungen imm cologne 2018: Prinzip Partizipation Stockholm Furniture Fair 2018: <br />
Drama und Schönheit Typecasting: Vitra in Mailand  Designermöbel nach Rezept: <br />
Hornbach Werkstück Edition

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.