In Stoff baden: Bettes textile Produktinnovation

18
Text: Tim Berge, 19.07.2017

Partner: Bette

Das Badezimmer hat in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erfahren und ist in den Fokus von Nutzern und Designern gleichermaßen geraten. Obwohl aber oft der Vergleich mit dem Komfort von Wohn- und Schlafzimmern gezogen wird, konnte der Nassbereich bisher kaum an die Annehmlichkeiten seiner räumlichen Nachbarn heranreichen – bisher. Denn mit der Produktinnovation BetteLux Oval Couture von Bette gibt es nun eine freistehende Badewanne und einen bodenstehenden Waschtisch, die gepolstert und mit gewebtem Stoff bezogen sind.

Es war ein jahrelanger Entwicklungsprozess, der mit einer einfachen Idee begann: Der Designer Dominik Tesseraux und der Stahl/Email-Spezialist Bette wollten etwas Neues wagen und die sinnliche Qualität von gepolsterten Textilien ins Bad übertragen. An eine textile Oberfläche im Badezimmer war bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu denken, dafür ist der Werkstoff zu empfindlich. Doch Bette und das Potsdamer Gestalterteam stürzten sich in das Abenteuer, Stahl mit Stoff zu verbinden, und konnten auf der ISH 2017 ihre Badproduktinnovation der Weltöffentlichkeit präsentieren. „Mit BetteLux Oval Couture möchten wir dem Badraum seinen überwiegend funktionellen Charakter nehmen. Die Kollektion ist Teil unserer Strategie, durch besondere konstruktive Lösungen, innovative Materialverwendung oder eine ikonenhafte Formensprache die Innenarchitektur des Bades für neue Stilwelten zu öffnen“, so Thilo C. Pahl, geschäftsführender Gesellschafter von Bette.

Stoff und Stahl
An der Fertigung der freistehenden, ovalen Wanne und des kreisrunden Waschtisches sind drei Unternehmen beteiligt: Bei den Bielefelder Werkstätten wird das Edelstahlgestell gepolstert und mit dem Outdoor-Stoff des Textilherstellers JAB Anstoetz bezogen. In den Fabrikationshallen von Bette in Delbrück werden dann Badewanne und Waschtisch aus hochwertigem Stahl/Email eingesetzt. Bei der Fertigung rückt vor allem der Übergang der beiden gegensätzlichen Materialien Stoff und Stahl in den Fokus, der von den Gestaltern mit einem feinen Detail versehen wurde: Der überlappende, schmale Falzrand des Wannen- und Waschtischkörpers schmiegt sich sinnlich und nur durch eine hauchdünne Fuge getrennt an das Textil der Außenhaut. Dabei spielt auch das atmosphärische Zusammenwirken der beiden Werkstoffe eine wichtige Rolle: Kalt und warm, glänzend und matt sowie hart und weich bilden eine aufregende und zugleich harmonische Balance.

Wohnlichkeit und Funktionalität
Neben dem wohnlichen Charakter und der einmaligen Optik spielen die funktionalen Aspekte eine bedeutende Rolle: Das gewebte Funktionstextil des Stoffspezialisten JAB Anstoetz, das normalerweise bei Outdoor-Möbeln eingesetzt wird, ist wasserdicht, äußerst widerstandsfähig sowie schimmel- und klimaresistent. Durch eine 30 Millimeter hohe Schattenfuge unterhalb der Badewanne wird außerdem dafür gesorgt, dass sich bequem und einfach unter den Objekten wischen lässt. Erhältlich sind Badewanne (185 mal 85 Zentimeter) und Waschtisch (Durchmesser 55 Zentimeter) in vier Farben: Ivory (Beige), Moss (Grün), Carbon (Anthrazit) und Elephant (Grau meliert), wobei die Farben von Stahl/Email und Stoff auf Wunsch auch aufeinander abgestimmt werden können.

Die Geschichte von BetteLux Oval Couture ist, von Anfang bis Ende, beeindruckend und basiert auf dem Innovationswillen von Bette, die den Mut aufbrachten, ein Produkt völlig neu zu denken. Zusammen mit Tesseraux + Partner besaßen sie die Weitsicht, Wohnqualität nicht nur in Form von Objekten, sondern auch durch Oberflächen in das Badezimmer der Gegenwart zu transportieren und dabei gänzlich neue Wege zu gehen. Die haptischen und optischen Besonderheiten der Serie, die durch den Stoffbezug der Schürze geschaffen werden, reichen an die eines Sofas oder gemütlichen Sessels heran und verleihen jedem Raum ein Gefühl von Komfort und Sinnlichkeit. Mit BetteLux Oval Couture hält eine neue Wohnlichkeit im Badezimmer Einzug, die die funktionale Strenge vergangener Tage vergessen lässt.

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.