Interior Insights: Die Lust an Farbe und Muster

34

Text: Judith Jenner

Partner: Villeroy & Boch Fliesen

Neuer Spielraum für Innenräume: Nicht nur in der Mode, auch im Interiordesign halten Farben und Muster Einzug, sei es durch Stoffe, Bezüge oder Fliesen, zum Beispiel von Villeroy & Boch Fliesen. Mit neuen Impulsen sorgen sie für Kontraste und setzen spannende Akzente.

Blumenmuster und bunte Farben sind nicht nur Vorboten des Sommers, sondern haben in Innenräumen das ganze Jahr über einen festen Platz. Cooles Grau und Schwarz wird durch freundliche Farben kontrastiert, aber auch großflächige Muster sind gestattet. Wie so oft setzen sich modische Trends auch im Interior durch. Dabei beschränkt sich die neue Farbigkeit nicht nur auf dekorative Sofakissen. Auch Wände werden farbig gestrichen oder gefliest und kreieren so ein ganz neues Raumgefühl.
So wirken Farben
Die Faszination für Farben reicht zurück bis zu den alten Griechen. Der Philosoph Empedokles etwa ordnete die vier Grundfarben je einem Element zu. Im 15. Jahrhundert systematisierte Leonardo da Vinci die Farbwelt, drei Jahrhunderte später zog Johann Wolfgang von Goethe in seiner Farbenlehre Parallelen zum Gefühls- und Seelenleben des Menschen. Seither hat sich die Farbforschung immer weiter verfeinert. Wer sich in einer bestimmten Farbe einrichtet, sollte sich ihrer Wirkung bewusst sein: Blau zum Beispiel wirkt auf viele Menschen beruhigend, wird aber auch mit kühlendem Wasser assoziiert. Grün ist die Farbe der Natur und hat eine entspannende Wirkung. Ein kräftiges Rot weckt die Lebensgeister. Gelb und Orange gelten als Stimmungsaufheller.
Nostalgie und Industriecharme
Weil Möbel wie Sofas oder Betten oft eher in zurückhaltenden Farben gewählt werden, kommen Farben als Gestaltungselement meist erst mit Kissen, Accessoires oder an den Wänden ins Spiel. Sie bestimmen den Charakter eines Raums. Kräftige Farbakzente setzen zum Beispiel die Fliesen aus der Reihe Metro Flair von Villeroy & Boch Fliesen. Das Design der hochglänzenden Wandfliesen mit der charakteristischen Facette ist den Wänden von Bahnhöfen der Pariser U-Bahn Anfang des 19. Jahrhunderts nachempfunden. Sie zieren inzwischen die Tresen und Wände von Sushi-Bars und Restaurants und sorgen auch in Küche oder Wohnzimmer für nostalgischen Industriecharme. Eine Akzentwand aus Fliesen in drei verschiedenen Fliesen-Formaten im Grünton Sage zum Beispiel sorgt für natürliche Frische.
Make-up für die Wohnräume
Aus Mode und Beauty ist der pastellige Farbton Nude der Serie Lightplay von Villeroy & Boch Fliesen entlehnt. Auch der warme Rotton Marsalla könnte aus einer Schminkpalette stammen. Kombiniert mit hellen Bodenfliesen in Holzoptik der Serie Oak Park und dem cremigen Weißton Cotton entfaltet es besonders seine edle Wirkung. Dazu trägt auch die ultramatte und haptische Glasur PowderTouch bei. Zurückhaltender, aber dabei nicht weniger edel mutet der Farbton Pastell Blue der Serie Lightplay an. Dazu passen zum Beispiel graue Bodenfliesen in Granitoptik der Serie Aberdeen und hellgraue Wandfliesen mit Textilstruktur sowie Möbel aus hellem Holz.
Mut zum Muster
Geometrische Verzierungen gehören seit Jahrtausenden zum Menschen, wie selbst archäologische Funde belegen. Als Wandmalereien und auf Gefäßen schmückten sie unsere Lebenswelt; meist zeigten die Muster Tier- oder Pflanzenmotive und finden sich bis heute auf Stoffen, Wänden oder Fliesen wieder. Exotische Grünpflanzen entfalten bei der Fliesenserie Urban Jungle von Villeroy & Boch Fliesen ihre Wirkung und harmonieren mit Zimmerpflanzen. Coole Gegenspieler am Boden sind hierbei matte Feinsteinzeugfliesen im Betonlook sein. Die Serie Cherie von Villeroy & Boch Fliesen verfügt über eine zarte Oberflächenstruktur, die je nach Betrachtungswinkel die Farben changieren lässt. Mit dieser Varianz und Vielfalt ersetzen geflieste Oberflächen spielend und nachhaltig empfindliche Tapeten und aufwändige Wandbemalungen. Die vielfältige Auswahl an Farben und Mustern bei Wand- und Bodenfliesen, wie sie der Hersteller Villeroy & Boch Fliesen anbietet, ermöglicht so neuen Spielraum für Gestaltungsmöglichkeiten in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad und Küche.
Weitere Artikel 13 - 25 von 39 Tausendmal Bauhaus: Ausstellung in Berlin Hier stimmt die Atmosphäre Vorschau imm cologne 2019: Modern Mood imm cologne 2019: Das Haus – Living by Mood Salone del Mobile 2019: Kulissenzauber 200 Jahre (Stuhl-)Geschichte Startschuss für die Designkarriere Stockholm Furniture Fair 2019: <br />
Hummer und Fransen Gregor Korolewicz: Raus aus der Wohlfühlzone Designer des Jahres 2019: Sebastian Herkner Radical Craft: Ist das Handwerk noch zu retten? Best-of: Raumausstattung 2019

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.