The Bathroom Chronicles

9
Text: Jeanette Kunsmann, 04.05.2018

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Wenn sich der Besuch nach dem Weg zum Badezimmer erkundigt, wird ein eigentlich unverfängliches Bedürfnis plötzlich zur Vertrauensfrage: Nicht einmal das Schlafzimmer ist so intim wie das private Bad. Der Blick in den gefliesten Raum, egal ob aufmerksam oder flüchtig, erinnert immer an Spionage. Im Badezimmer erfährt man schließlich Details wie den Namen eines exotischen Parfums oder die dürftige Beschaffenheit der Zahnbürste. Die besten Partys finden in der Küche statt, die ehrlichsten Geschichten erzählt das Bad – eine Erklärung für die Erfindung des Gäste-WCs.

Die junge Verlagslektorin Friederike Schilbach bat enge Freundinnen, die Freundinnen ihrer Freundinnen und deren Freundinnen um Momentaufnahmen aus ihrem Tabuzimmer. 100 Frauen geben mit einem Foto, das von einem kurzen Text begleitet wird, einen Einblick in ihren privatesten Raum, darunter bekannte Protagonistinnen wie Lily Brett, Lena Dunham und Leanne Shapton (Cover), aber auch ganz normale Frauen: eine Kinderärztin, eine Lehrerin sowie jede Menge Autorinnen und Journalistinnen. Es sind Mütter, Schwestern und Töchter, es geht um Düfte und Dinge, um Bilder und Erinnerungen, Gefühle und Träume.

Die gesammelten Stillleben sind absolut instagramtauglich und waren letztes Jahr in einer Ausstellung zu sehen. Jetzt kann man sie als schicke Suhrkamp-Publikation mit nach Hause nehmen und sich, wie passend: ins Badezimmer legen. Das Vorwort kommt von Niklas Maak, der die Kulturgeschichte des Badezimmers samt kleinen kuriosen Sidekicks unter dem Titel „Das Ich unter dem Spiegel“ in seinen Worten erzählt. Fortsetzung unbedingt erwünscht.

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.