Weißes Leuchten

7
Foto: Doppelmayr/Hertha Hurnaus, 07.11.2018

Partner: Zumtobel

Jede gesunde Bürolandschaft braucht ein Licht-Ökosystem, in dem sich alle zu jeder Tageszeit wohlfühlen. Dass es im Inneren des Neubaus für das Vorarlberger Technologieunternehmens Doppelmayr so natürlich wie draußen leuchtet, erzeugt die Zumtobel-Lichttechnologie tunableWhite. Auf der Orgatec konnte man ihr gleich zwei Mal begegnen.

tunableWhite – das klingt wie ein Zauberwort. Und irgendwie ist es auch eins. In den Vorstandsbüros von dem Wolfurter Unternehmen Doppelmayr – Weltmarktführer im Seilbahnbau – passen sich Lichtfarbe und Intensität an die Dynamik des Tageslichts an – entsprechend dem Rhythmus, den jeder Mitarbeiter von Natur aus hat. Entworfen wurde die neue Unternehmenszentrale von dem Wiener Architekturbüro AllesWirdGut, das mit dem Büro Hohe Brücke 2017 eine unkonventionelle Arbeitswelt geschaffen hat. Kommunikation, interner Austausch und das Miteinander werden in den Vordergrund gestellt, gleichzeitig ist aber auch Konzentration und ruhiges Arbeiten möglich – der Mitarbeit steht im Mittelpunkt.

Inside Outside: Bei Doppelmayr können die Mitarbeiter die Vorzüge des natürlichen Lichts im Büro nutzen.

Was aber ist ein Büro ohne die perfekten Rahmenbedingungen: eine gute Akustik, das richtige Licht? Unterstützt wird die Innenraumgestaltung deshalb von innovativen Technologien, mit denen die Bürobeleuchtung stets hervorragendes, blendfreies Licht liefert. Für eine perfekte Weißlichtqualität sorgt die tunableWhite-Technologie von Zumtobel, die optimal auf den Menschen und seine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Licht im Büro der Zukunft
Damit sich davon auch Architekten, Innenarchitekten und Büroplaner ein Bild machen können, stellte Zumtobel diese 2018 dort vor, wo sich alles um die Büro- und Arbeitswelt dreht: auf der Orgatec in Köln. In den Messehallen konnte man sich von Zumtobel-Technologien gleich doppelt überzeugen lassen: einmal auf der Sonderschau Work to go in Halle 10.1, die aus Sicht der jungen Generation spannende Perspektiven für ein ortsungebundenes Arbeiten präsentierte. Und ein zweites Mal auf dem Gemeinschaftsstand von EasternGraphics in Halle 8.1 Und hier wurde es konkreter. Der Hersteller aus Dornbirn ist mit 140 Leuchtentypen auf der Datenplattform von EasternGraphics vertreten. Weil Zumtobel den gesamten Messestand mit Leuchten und Lichtlösungen ausgestattet hat, konnten die Besucher hier die innovative Lichtsimulationstechnik in Anwendung erleben.

Die Technologie des weißen Lichts
Die Idee hinter tunableWhite ist schnell erklärt: Um die beste künstliche Beleuchtung zu schaffen, orientiert sich die Technologie an dem besten Licht, das es überhaupt gibt: dem Tageslicht. Dieses so perfekt wie nur möglich nachzuahmen, ist das Ziel. Die tunableWhite-Technologie geht dabei noch einen Schritt weiter, denn: ohne, dass man es bewusst merken würde, passt sich die Lichtdynamik über eine stufenlose Einstellbarkeit an die Veränderungen des Tageslichts an. Auf diese Weise verändern sich Lichtfarben und Lichtstimmungen und bleiben dynamisch, so, wie es in der Natur auch der Fall ist. tunableWhite basiert auf dem Active Light-Konzept von Zumtobel, zeichnet sich durch höchste Weißlichtqualität aus und berücksichtigt durch seine individuelle Anpassbarkeit bereits in der Planung die visuelle, emotionale und biologische Lichtwirkung. Denn: Licht fürs Büro bedeutet immer auch Licht für den Menschen. Konzentriertes Arbeiten, lange Meetings und Inspiration für neue Ideen und Gedanken unterstützt ein weißes, natürliches Licht. Probieren Sie es mal aus. 

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.

Urquiola