imm cologne 2020: Begehbarer Musterfächer

11

Text: Sandra Piske

Mit ihrer Themenwelt Pure bietet die imm cologne der Avantgarde des internationalen Designs vom 13. bis 19. Januar 2020 eine innovative Plattform. Und erneut ist das Messeformat Pure Architects in Halle 4.2 mit dabei. Ein Blick auf die Inhalte zeigt, dass die Halle auch dieses Mal wieder als Magnet für die Kreativbranche fungiert.

Pure Architects ist auch 2020 wieder als eine Art begehbarer Musterfächer für Architekten, Bad- und Lichtplaner, Interior Designer und Einkäufer konzipiert: Als vielfältige Informations- und Inspirationsquelle, die aktuelle Produkt-, Farb- und Materialtrends präsentiert und darüber hinaus zeigt, wie durch deren Zusammenspiel intelligente Raumlösungen und ganzheitliche Wohnwelten entstehen. Im Fokus stehen die Themen Bad, Boden und Wand sowie Licht. Zudem widmet sich diese Themenwelt mit der Sonderausstellung let’s be smart – Smart Village dem wichtigen Boom-Komplex Smart Living.

Die jeweiligen Schwerpunkte tragen der Ausrichtung des Formats auf ein design- und trendaffines Publikum Rechnung. So steht beim Bad eine zeitgemäße Konzeption als anspruchsvoll eingerichteter Wohnraum im Mittelpunkt. Der Bereich Boden und Wand setzt auf ein vielgestaltiges Sortiment zur umfassenden Planung des Interior Designs – ganz im Sinne moderner Lifestyle-Wohnwelten, in denen alle im Raum installierten Elemente wirken sollen. Ganzheitliche Designkonzepte berücksichtigen selbstverständlich auch das Thema Licht.  Dieser Teilbereich rückt dabei das technische Licht mit Blick auf Vernetzung und Digitalisierung in den Vordergrund. Natürlich ist das Smart Home auch Dreh- und Angelpunkt beim Thema Gebäudetechnik.

Der große Komplex Smart Living steht im Zentrum der Sonderausstellung let’s be smart – Smart Village, die ebenfalls im Rahmen von Pure Architects gezeigt wird. Das Messeevent zeigt Technologie im Kontext realistischer Wohnszenarien und versucht dabei herauszufinden, welche smarten Lösungen einen sinnvollen Nutzen für den Einzelnen und die Gesellschaft haben. Um den Mehrwert solcher Technologien differenziert und individuell darzustellen, entwirft die Ausstellung vier ebenso zeitgemäße wie zukunftsorientierte Welten: das gehobene, urbane Lebensbedingungen widerspiegelnde Smart Loft, das familienfreundliche, im städtischen Randgebiet liegende Smart Home, die barrierefreie, funktionsorientierte und flexibel gelegene Smart Residenz und das auf das Wesentliche reduzierte, naturnahe Tiny House.

Inszenierungen sind zudem fester Bestandteil der Formate Pure Atmospheres und Pure Editions. Bei Pure Atmospheres in Halle 11 dreht sich alles um ganzheitliche Wohnphilosophien, die atmosphärisch dicht nachempfunden werden. Premiummarken des Interior Designs zeigen hier aufwendige Lifestyle-Szenarien, die das Zusammenspiel sämtlicher Elemente in den Fokus rücken und so ein umfassendes Raumerlebnis bieten. Bei Pure Editions in den Hallen 2.1, 2.2, 3.1 und 3.2 geht es dagegen um die Inszenierung visionärer Produkte in einer galerieartig gestalteten Messearchitektur. Ambitionierten Marken wird hier eine Plattform für innovative Entwürfe geboten, die nicht zuletzt auch ein Podium für den Diskurs über progressives Design ist.

Vom 13. bis 19. Januar 2020 heißt es wieder imm cologne. Neben einem umfassenden Neuheitenüberblick über den globalen Einrichtungsmarkt dürfen Besucher auf die verschiedenen Formate aus der Pure-Themenwelt gespannt sein. Erneut dabei: Pure Architects – Plattform für innovative Raumkonzepte und Treffpunkt der Kreativbranche. Mehr Informationen gibt es schon jetzt im Blog der imm cologne; Karten vorab im Ticketshop der Koelnmesse.

Weitere Artikel 13 - 25 von 46 Best-of: Outdoor 2019 Generation Köln: Viele Disziplinen Die Anti-Provokanten: Nachwuchs auf der imm Museo del Design Italiano: Götter und Giganten  Dimorestudio: Die Design-Zauberer 50 Jahre Mondlandung: <br />
Richtungswechsel im Design Design Miami Basel 2019: Grüne Welle imm cologne 2019: Schminkstation am Rhein Möbel für Menschen 200 Jahre (Stuhl-)Geschichte Ikea c/o Virgil Abloh: Störungen des Alltäglichen XXII. Triennale: die Länderbeiträge

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.